Schulleben

Berufsorientierungscamp Waldmünchen

Berufsorientierungscamp Waldmünchen

Fit für die Berufsentscheidung!
Es ist inzwischen Tradition, dass die 8. Klassen der Mittelschule Wörth an der Donau in die Jugendbildungsstätte Waldmünchen fahren. Hier findet ein Berufsorientierungscamp statt.
Fünf arbeitsintensive Tage erlebten die Klassen 8G und 8M vom 14. bis 18. Januar 2019. Alles drehte sich um die berufliche Zukunft.
Wie sieht mein Leben wohl in zehn Jahren aus? Welche Fähigkeiten habe ich eigentlich wirklich? Welche Berufe könnten deshalb zu mir passen? Wie läuft ein Bewerbungsgespräch ab? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schüler sehr intensiv in Kleingruppen.
Am Mittwoch spielten sie beispielsweise ganztägig das sehr realistische „Spiel der Arbeit“. Dabei werden die ersten Jahre des Berufslebens simuliert. Die Schüler erlebten Erfolge und Niederlagen. Mancher Bewerber musste erkennen, dass sich Konzentration und Anstrengung doch lohnen, denn er bekam einen Ausbildungsplatz. Andere hatten Pech und mussten feststellen, dass sie arbeitslos wurden, weil die Firma pleite ging. Neues Bewerben war angesagt.
Natürlich gab es neben Arbeit auch Sport und Spiel an den Abenden und in den Pausen. Die Altstadt Waldmünchens bot sich zum Spaziergang an und abends ging es für die meisten in den Schlosskeller oder in die Kellerdisco. An einem Abend durften die Schüler ins Erlebnisbad Aqua Fit.

Weiterlesen …

Die Klassen 8M und 8G im BIZ Regensburg

Die Klassen 8M und 8G im BIZ

Die Klassen 8G und 8M besuchten im Zuge der Berufsorientierung das Berufsinformationszentrum in Regensburg. Dort erhielten die Schülerinnen und Schüler nützliche Tipps und Informationen über die Themen Bewerbung und Ausbildungsberufe. Jeder absolvierte einen Selbsterkundungstest, bei dem die Jugendlichen verschiedenen Fragen über ihre Interessen, Fähigkeiten und Verhaltensweisen beantworten mussten. Das Ergebnis hilft bei der Einschätzung bezüglich ihrer zukünftigen Berufswahl.

Weiterlesen …

Raeid Meri von KIWI CARE mit Projektteilnehmern der Mittelschule Wörth

Care mit dem Programm KIWI an der Mittelschule Wörth

Am Freitag, 16.11.2018 nahm die AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an einer interaktiven Fortbildung zum Programm KIWI („Kinder und Jugendliche willkommen“) der Hilfsorganisation CARE, durchgeführt von Raeid Meri, teil.

Zu Beginn der Fortbildung begrüßten sich die SchülerInnen in verschiedenen Weisen und wurden mit Hilfe eines Videos über KIWI CARE informiert. Inhalt der Fortbildung waren verschiedene Aktionen, z.B. „Ich packe meinen Koffer“, „Der Asylantrag“ oder „Die Welt in Stühlen“. Diese Aktionen sollten den Jugendlichen einen Eindruck vermitteln, wie sich Menschen fühlen, die flüchten müssen und dann mit oft nicht verständlichen Anträgen konfrontiert werden. Des Weiteren wurden viele Fragen zum Thema Migration und Integration geklärt und diskutiert.

Am Abend dieses Tages moderierten vier SchülerInnen der SOR-SMC Gruppe zusammen mit Raeid Meri die Veranstaltung „Deutschland ist voll – ein bewegender Abend“, organisiert durch den Arbeitskreis Wörth ist bunt. Die am Vormittag erprobten Aktionen wurden nun mit den Gästen durchgeführt.

Die SchülerInnen empfanden diesen Tag als sehr informativ und lehrreich, außerdem hatten sie Freude an der Sache. Ein erneuter Besuch durch Raeid Meri ist nicht ausgeschlossen und kann auch mit gutem Gewissen weiterempfohlen werden.

Hier noch einmal ein öffentlicher Dank an Raeid Meri und das ganze KIWI CARE Team!

Weiterlesen …

Neu ausgebildete Buslotsen 18-19

Neue Buslotsen im Einsatz

Seit Ende September sind wieder 11 neu ausgebildete SchülerInnen aus den 7. Klassen als Schulbuslotsen im Einsatz. Alle Teilnehmer haben die theoretische Prüfung unter Leitung von Polizeihauptmeister Kurth erfolgreich absolviert und verstärken nun die Mannschaft der seit mehreren Jahren an der Schule etablierten Buslotsen.
Ihre Aufgaben bestehen zum einen darin, an den Bushaltestellen für Sicherheit und Ordnung zu sorgen, zum anderen weisen sie im Bus MitschülerInnen auf- oftmals sicherheitsgefährdendes - Fehlverhalten hin.
Gut erkennbar für alle anderen Schüler ist jeder Buslotse durch seine „Uniform“, die neongelbe Weste. Zusätzlich besitzt jeder Buslotse einen Ausweis.
Als Anerkennung für ihren freiwilligen Einsatz im Dienst der Schulgemeinschaft und der Sicherheit dürfen sich alle Buslotsen in Stadt und Landkreis Regensburg am Ende des Schuljahres auf einen gemeinsamen Kinobesuch freuen.
Leider mussten wir aus Datenschutzgründen einige der neuen Buslotsen unkenntlich machen.

Weiterlesen …

Die Klassen 9G, 10M1 und 10M2 vor dem Reichstag

Abschlussfahrt nach Berlin

Vom 22.10 – 26.10. 2018 fuhren die Klassen 10M1, 10M2 und 9G nach Berlin.
Es war eine sehr spannende und lehrreiche Abschlussfahrt. Wir haben viele Sehenswürdigkeiten betrachtet und viel Neues über die Geschichte Berlins gelernt. Neben lustigen Attraktionen wie Berlin Dungeons und Madame Tussauds verschafften wir uns einen Eindruck von Abhörmethoden im Spionagemuseum, übten den Ziellauf im Olympiastadium und saßen im Bundestag schon mal zur Probe.
Durch die Abschlussfahrt sind wir Schüler mehr zusammengewachsen und haben jetzt einen starken Zusammenhalt.
Tanja, Antonia und Sophia, 10M2

Weiterlesen …

Ausbildungstorur 2018

Am Dienstag, den 2.10.2018, fand zum ersten Mal eine Azubitour für die Mittelschule Wörth statt. Diese Tour wurde vom Amt für Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Regensburg, vertreten durch Regionalmanager Martin König, organisiert. Die SchülerInnen der Klassen 8G, 9M1 und 9M2 nahmen an dieser Tour mit ihren Klassenlehrern Herr Vatter, Herr Zierer und Herr Leukam teil.
Die SchülerInnen waren auf die nachfolgenden Berufsfelder verteilt:
- Handwerk, Technik, Industrie
- Gesundheit, Medizin, Pflege, Pädagogik
- Büro, kaufmännische Berufe, Dienstleistungen
In Rahmen dieser Tour wurden folgende Wörther Betriebe bzw. Einrichtungen besucht:
Kreiskrankenhaus Wörth, Seniorenstift ProSeniore, Firma Deutsche Technoplast, Firma Piendl, Firma Ausrüster.
Hier bekamen die Wörther Mittelschüler Einblicke in die unterschiedlichsten Berufe wie Verfahrensmechaniker/-in, Werkzeugmechaniker/-in, Mechatroniker/in, KFZ Mechatroniker/in, KFZ Lackierer/in, Altenpfleger/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Operationstechnischer Assistent/-in, Pflegefachkraft, Kauffrau /-mann.
Wie die Auswertung eines abschließenden Fragebogens seitens des Landratsamtes zeigte, kam die Azubitour bei den SchülerInnen sehr gut an. Für viele war die Tour hilfreich und sie würden die Azubitour auch anderen Schülern empfehlen.

Weiterlesen …